Sei, der DU bist, und LEBE!

Homepage von Andreas Rainer Müller-Schneider

ÜBUNG:

Hier sind zwei einfache, aber sehr radikale Übungen des spirituellen Lehrers Eckhart Tolle:

1. Nimm deine Gedanken nicht so ernst.

2. Akzeptiere das, was ist.

(gepostet am 23.01.2017)

_____________________________________________________________________________________________________

Sieben Schritte zur inneren Freiheit 

1. Ich bin dankbar dafür, dass ich gebraucht werde, aber ich möchte die Vorstellung loslassen, dass es »ohne mich nicht geht«. 

2. Ich erledige meine Arbeit sorgfältig und gewissenhaft, aber ich möchte frei werden von der Angst, dass sich Menschen von mir abwenden, wenn ich versage.

3. Ich bemühe mich um eine verantwortungsvolle Lebensgestaltung, aber ich will mich nicht bei jeder meiner Handlungen nach außen hin rechtfertigen müssen.  

4. Ich möchte aus dem Gefühl von innerer Freiheit und Freude heraus meine Aufgaben erfüllen, aber ich will dabei nicht unter Leistungsdruck geraten.
   
5. Ich will geben, was in meinen Kräften steht, aber es liegt mir fern, mich zu Handlungen zu zwingen oder zwingen zu lassen, die ich nicht wirklich will.
   
6. Ich möchte genau hinhorchen, wenn mich jemand kritisiert, aber ich habe nicht vor, mich von der Meinung anderer abhängig zu machen.
   
7. Ich will meinen eigenen Standpunkt offen vertreten, aber ich bemühe mich zugleich, die Ansichten anderer zu achten.
   
Ich möchte zu mir selbst stehen, aufrecht und aufrichtig meinen eigenen Weg finden und Probleme sowie Konflikte dabei in Kauf nehmen, damit ich am Ende meines Lebens zu dem, was ich bewirkt habe und was durch mich geworden ist, JA sagen kann.
 

© Christa   Spilling-Nöker

(gepostet am 04.11.2017)

________________________________________________________________________________

Wenn das spirituelle Erwachen einen Haftungsausschluss hätte – dies könnte er beinhalten! (Von Nanice Ellis auf Wakeup-World; übersetzt von Taygeta)

Während der Begriff des Erwachens verwendet wird, um eine Vielzahl von Erfahrungen zu beschreiben, besteht die wahre Bedeutung des Erwachens darin, sich vom Unbewussten zum Bewusstsein zu bewegen, und das bedeutet, je bewusster man wird, desto mehr erwacht ist man.

Kein Zweifel, wenn du dies hier liest, befindest du dich sehr wahrscheinlich schon irgendwo auf dem Weg des spirituellen Erwachens.

Also, kommen wir gleich zur Sache…

Die meisten Menschen neigen dazu, beim Wort Erwachen an Erfahrungen zu denken die Liebe, Freude und Frieden umfassen. Bei den romantisch Veranlagten könnten dabei sogar mystische Bilder von Einhörnern und Regenbögen auftauchen…

Leider ist dieser Begriff des Erwachens sehr trügerisch, und wenn du während des Erwachen-Prozesses Einhörner erlebst, wirst du wahrscheinlich „an deinen Zehennägeln durch den Sumpf geschleift“.

Die Wahrheit ist, dass der Prozess des Erwachens, egal was du darüber liest oder was man dir erzählt, geradezu brutal sein kann…!

Tatsächlich würden die meisten von uns, wenn es am Anfang des Weges eine Haftungsausschlussklausel gäbe, es sich zweimal überlegen, bevor sie die Reise beginnen.

Aber wenn das Erwachen einen Haftungsausschluss hätte, würde er Folgendes beinhalten…



Haftungsausschluss für das Erwachen

(Bitte lese es sorgfältig, bevor du deine Zustimmung erteilst)

1.  Punkt ohne Wiederkehr

Sobald man den ersten Schritt auf dem Weg zum Erwachen gemacht hat, hat man den Punkt, an dem es kein Zurück mehr gibt, bereits überschritten. Auch wenn man vielleicht nochmals seine Meinung ändert und aus dieser verrückten Fahrt aussteigen will, ist es eben doch eine Einbahnstrasse in den Kaninchenbau.

Wenn du einmal begonnen hast, gibt es kein Zurück mehr...

2.  Das Erwachen ist chaotisch

Da das Erwachen erfordert, dass wir uns in allen Lebensbereichen vom Unbewussten zum Bewussten bewegen, werden auf natürliche Weise spezifische Themen auftauchen, um dir aufzuzeigen, wo du noch schläfst, und oft kann sich das anfühlen, als ob deine ganze „Scheisse am Kochen ist“ – im Industrieausmass…!

Zum Beispiel werden Lebensthemen auf das Vorherrschen unbewusster Verhaltensweisen hinweisen, insbesondere auf solche Verhaltensweisen, die dazu dienen, Zustimmung oder Akzeptanz von anderen zu erlangen.

Egal, wie chaotisch das Erwachen auch sein mag, keine Sorge, du kannst dich darauf verlassen, dass Herr Sauber (auch bekannt unter dem Namen Mister Wahrheit) mit dem Eimer und einem Riesenwischmopp die Sauerei aufwischt – und wenn dein Bewusstsein erst einmal blitzsauber ist, kannst du vielleicht sogar das essen, was du vom Boden aufhebst!

3.  Vollständige interne Überholung

Obwohl der Weg eines jeden Menschen einzigartig ist, erwacht niemand, bevor er nicht die Konstrukte und Überzeugungen loslässt, die ihn im Schlaf und im Autopiloten gehalten haben.

Deshalb brauchst du irgendwann auf dem Weg des Erwachens den Mut und die Bereitschaft, alles zu untersuchen und neu zu überprüfen, auch das, was du für wahr hieltest, einschliesslich

Wenn du also beginnst, die Illusionen zu durchschauen, die von Systemen, Religionen, Traditionen usw. aufgebaut wurden, stellst du vielleicht alles soweit in Frage, dass du sogar zu dem Schluss kommst, dass alle Überzeugungen falsch sind.

(Auswirkungen eines Erdbebens!)Kein Zweifel, wenn man beginnt, die täuschenden Konstrukte der Realität abzubauen, findet man sich auf wackligem Grund wieder, und tatsächlich könnte der wacklige Boden, basierend auf den Erdbebenstandards, irgendwo zwischen 6,3 und 8,0 auf der Richterskala liegen.

4.  Widerstand ist zwecklos

Ja, du hast tatsächlich den „freien Willen“, dich dem Prozess des Erwachens jederzeit zu widersetzen.

Doch ob du es willst oder nicht, sobald du die Reise beginnst, werden die Lebensumstände dich unerbittlich zum Erwachen drängen. Widerstand ist also nicht nur sinnlos, sondern je mehr man sich widersetzt, desto schwieriger wird das Leben.

Deshalb wird dringend empfohlen, eine weisse Fahne in deine Notfallausrüstung zu packen – und keine Angst zu haben, sie zu benutzen.

Da das Universum zugunsten deines Erwachens konspiriert, bedeutet das sich Übergeben nicht, dass man aufgegeben oder die Schlacht verloren hat. Es ist in der Tat so, dass jedes Mal, wenn man sich einer höheren Macht ergeben hat, man dem Erwachen einen Schritt näher ist.

5.  Emotionale Achterbahn

Täusche dich nicht, der Weg des Erwachens kann eine emotionale Achterbahnfahrt sein.

Wie bei einem zuverlässigen Uhrwerk tauchen nicht geheilte Traumata und emotionale Wunden, die verstopft oder verleugnet wurden, jetzt auf. Oft kommen Themen empor, von denen man dachte, sie seien schon lange geheilt – und zeigen an, dass eine tiefere Ebene der Heilung erforderlich ist.

Um eine sichere Fahrt auf der emotionalen Achterbahn zu gewährleisten, solltest deine Hände und Füsse stets innerhalb der Bahn halten, und wenn du deine Hände und Füsse nicht kontrollieren kannst, halte dich fest so gut es geht!

6.  Entfremdung von Freunden und Familie

Wenn du anfängst, dein Bewusstsein zu schärfen und beginnst zu erwachen, wirst du vielleicht entdecken, dass du mit deinen Freunden und deiner Familie nichts mehr gemeinsam hast, und aufgrund deiner Überprüfung und Ablehnung von früher gemeinsam geteilten Überzeugungen könnten alte, vertraute Verbindungen sich auflösen.

Wenn du dich von denen, die du am meisten liebst, entfremdet hast, ist es zweifellos üblich, sich verloren und allein zu fühlen. Und wenn deine Lieben dich nicht mehr verstehen, könnten sie denken, dass du völlig verrückt geworden bist.

Sei somit gewarnt:

Wenn du also siehst, wie zwei grosse, starke Männer mit einer Zwangsjacke vor deiner Haustür auftauchen, zögere nicht, durch die Hintertür hinauszurennen – und was immer sie tun, schaue nicht zurück!

7.  Antisoziale Phänomene

Im Prozess des Erwachens werden Smalltalk und Geselligkeit oft recht unattraktiv und manchmal sogar unerträglich.

Auch wenn es dir vielleicht unangenehm ist, viel Zeit allein zu verbringen, ist die Wahrscheinlichkeit doch gross, dass du dies an den meisten Tagen dem Smalltalk und der Geselligkeit vorziehen wirst.

8.  Ende der Toleranz

In der Stufe 3 des Erwachens kommt es häufig vor, dass man sich unbefriedigenden Beziehungen und/oder Karrieren, die man jahrelang stillschweigend toleriert hatte, krass bewusst wird, und obwohl dies einen wachsenden Wunsch nach Veränderung auslösen könnte, ist das oft verbunden mit einer lähmenden Angst vor dem Unbekannten.

Dennoch ist es unmöglich, vollständig zu erwachen, wenn man sich weiterhin in einer Situation befindet, in der man unbewusst lebt und schläft.

Deshalb ist es früher oder später an der Zeit, deine persönliche Wahrheit anzuerkennen und entsprechend greifbare Veränderungen vorzunehmen.

Das bedeutet zwar oft, sich von ungesunder beruflicher Dynamik und/oder dysfunktionalen Beziehungen zu befreien, könnte aber auch bedeuten, dass man Grenzen setzt und durchsetzt, die ein bewussteres Leben unterstützen.

9.  Sich selbst nicht mehr wiedererkennen

Wenn du deine eigene Identität in Frage stellst, realisierst du vielleicht irgendwann, dass du nicht mehr die Person bist, für die du dich einst hieltest, und wenn du dich selbst nicht mehr wiedererkennst, erlebst du vielleicht grosse Veränderungen in einer Beziehung, im Beruf oder bei einem Umzug.

Da der scheinbar Fremde im Spiegel du selbst bist, ist es wahrscheinlich eine gute Idee, sich mit deinem neuen Selbst anzufreunden. Gib jedoch dein Bestes, um nicht über dein altes Selbst, das all die harte Arbeit geleistet hat, um dich hierher zu bringen, zu urteilen oder es zu verstossen!

10.   Loslassen

Als wichtigster Faktor erfordert das Erwachen ein vollständiges Loslassen, ein Gehenlassen von

Unnötig zu sagen, dass dies auch Vergebung für sich selbst und andere einschliesst…

Oft wird dies auch als „Ego-Tod“ beschrieben wird, und ist es üblich, tiefe Gefühle der Leere zu erleben.

Tatsächlich beschrieb ein lieber Freund diesen Teil der Reise einmal als  „Wie ganz allein in einem leeren Grosshandels-Warenhaus sitzen.“

11.  Seine dunkle Seite umarmen

Als ein oft verborgener Aspekt des Erwachens muss man sich schliesslich seiner eigenen dunklen Seite stellen und sie umarmen.

Es ist unnötig zu sagen, dass dies ein sehr schwieriger Prozess sein kann, wenn man an der Identität hängt, ein guter Mensch zu sein.

Es ist zwar einfach, Menschen als gut und schlecht zu kategorisieren und zu rationalisieren, dass man in die erstgenannte Kategorie fällt, aber wir alle enthalten Aspekte von Licht und Dunkelheit, und deshalb haben wir alle die Fähigkeit, sowohl von den besten als auch von den schlechtesten Eigenschaften der menschlichen Art zu offenbaren.

Da das Erwachen eine Rückkehr zur Ganzheit erfordert, zusammen mit einem hohen Mass an bedingungsloser Selbstliebe und Akzeptanz, muss dein ganzes Wesen integriert werden – auch die Teile, die du nicht magst oder die du zu verändern versuchst.

Denke also daran, dass, solange du dich selbst oder andere nicht verletzest, es normalerweise sicher ist, sich mit deinem eigenen inneren „Bösewicht“ anzufreunden.

12.  Körperliche Symptome

Vergessen wir nicht, dass während des Prozesses des Erwachens Schwingungsveränderungen in Körper und Psyche alle Arten von seltsamen körperlichen Symptomen verursachen können … viele davon könnten dir das Gefühl geben, besessen zu sein.

Bevor du aber den Exorzisten rufst oder dich in Knoblauch einwickelst, denke daran, dass eine Vielzahl von Erwachensymptomen völlig normal sind, wie z.B.

(Natürlich solltest du, wenn es angebracht ist, professionelle medizinische Hilfe in Anspruch nehmen).

13.  Zyklisches Auf und Ab

Auf diesem verrückten und chaotischen Weg des Erwachens wirst du wahrscheinlich Tage haben, an denen du dich ganz oben auf der Welt fühlst und denkst, dass du es endlich „geschafft“ hast… nur um dich schon am nächsten Tag wieder in den Gruben der Verwirrung oder Verzweiflung wiederzufinden.

Wenn schon ein solches zyklisches Auf und Ab ganz normal ist, warum nicht die guten Tage geniessen und gleichzeitig sein Bestes tun, um die schlechten zu glätten.

Glücklicherweise werden sich die Höhen und Tiefen mit der Zeit ausgleichen, und schliesslich wirst du einen schönen Raum entdecken, den du dein zu Hause nennen kannst.

14.  Was ist der Sinn des Ganzen?

Oft scheint der Prozess des Erwachens zu zeigen, dass das Leben keinen wirklichen Sinn und Zweck hat, und das kann zu Gefühlen der Hoffnungslosigkeit und Depression führen.

Denn wenn das Leben keinen Sinn hat, worum geht es dann überhaupt?

Jedoch ist dieses bisherige Leben nicht das Ende der Geschichte, sondern der beste Teil des Lebens beginnt erst, wenn man die Zeit der Sinnlosigkeit hinter sich gelassen hat. In der Tat hast du dann die Fähigkeit, bewusst deine eigene Lebensgeschichte zu schreiben – so wie du es dir immer gewünscht hast!

15.  Wird die Zeit knapp?

Vielleicht geht es dir wie vielen anderen auf dem Weg und du könntest bedauern, dass du die Reise nicht schon früher begonnen hast. Du könntest sogar das Gefühl haben, dass dir die Zeit davonläuft.

Aber sei versichert: Dank eines voreingestellten internen Weckers beginnt jeder zu genau der richtigen Zeit aufzuwachen… speziell für jeden Menschen.

Darüber hinaus hat dich jede deiner Lebenserfahrungen schon vor dem offiziellen Beginn der Reise zum Aufwachen angetrieben, und das bedeutet, dass es keinen einzigen vergeudeten Moment gegeben hat.

Also, tu dir selbst einen Gefallen und spüle diese Schmerzen des Bedauerns doppelt die Toilette hinunter…!

Zwei Schritte vorwärts… Drei Schritte zurück?

Leider gibt es keine Abkürzungen auf dem Weg des Erwachens, und für viele kann sich die Reise endlos anfühlen – ähnlich wie zwei Schritte vorwärts und drei Schritte zurück.

Wenn du jedoch einmal die Weisheit des Rückblicks erlangt hast, wirst vielleicht überrascht sein zu erkennen, dass selbst die scheinbaren Rückschritte dich auf exponentielle Weise vorwärts gebracht haben.

Egal, wie es auch erscheinen mag, das Universum verschwört sich, dich zu lieben, und in der Tat, in deinen dunkelsten Momenten ermächtigt es dich dazu, aufzuwachen und dich zu erinnern, wer du wirklich bist!

Auch wenn es so aussehen mag, als gäbe es an beiden Enden des Tunnels kein Licht, so ist es doch so, dass das Licht, da du gesucht hast, sich in deinem eigenen Inneren befindet, und das bedeutet, dass du immer die Macht hast, dir deinen eigenen Weg mit Licht zu erfüllen!

Also, ist es das alles wert?

Auch wenn das Erwachen enormen Mut, Kraft und Zähigkeit erfordert, und es nichts ist für schwache Nerven, so ist die Reise doch jeden herausfordernden Schritt wert.

Und was kann man nach dem Erwachen erwarten?

Zweifellos werden uns durch den Prozess des Erwachens die wertvollsten Schätze des Lebens präsentiert, und doch ist das Beste am Erwachen zweifellos die immense Freiheit, das zu sein, was man wirklich ist!

Du wirst sehen, wenn auf der Reise des Erwachens das falsche Selbst nach und nach abgelegt wird, unweigerlich das Wahre ICH entdeckt werden kann – und das bedeutet, dass auch du unweigerlich zu deinem Wahres Selbst erwachst.

Indem du den bedingungslosen Wert verkörperst, der durch das Erwachen gewonnen wird, wirst du dich unweigerlich in allen Lebensbereichen zentriert und geerdet fühlen, und weil du dabei auch die wahre Selbstermächtigung erlangst, wirst du mit Zuversicht nach deinen eigenen persönlichen Werten leben.

Sobald du dich dessen voll bewusst bist, werden deine Entscheidungen und dein Verhalten nie wieder von internen Programmen oder externen sozialen Erwartungen diktiert werden.

Wenn du als dein Wahres Selbst lebst, wirst du mittels erhöhter Klarheit und Vision einen erfüllten Lebenszweck wählen können, der für dich richtig ist, und wenn deine innere Stimme laut und klar wird, wird die Intuition dich zur Erfüllung deiner wahren Träume und Wünsche führen.

Wenn du erst einmal wach bist, wundere dich nicht, wenn deine Energie und Vitalität durch das Dach geht. Und mit grösserer emotionaler Stabilität kannst du auch gesündere Beziehungen und tiefere Verbindungen erwarten.

Indem ein erhöhtes Mass an Frieden, Liebe und Freude deine Tage auf natürliche Weise ausfüllt, wirst du in der Tat mehr Fluss und Leichtigkeit in allem erfahren, was du tust!

(gepostet am 01. März 2020)

_____________________________________________________________________________________________